Willkommen auf unserer neuen Webseite!


Wildbret - man ist, was man isst!

Wir leben und lieben die Natur - und daher steht es sehr nah, dass wir auch das Wildbret auch nutzen!

In jedem Ort gibt es Jäger/Innen - schnackt uns bei Interesse an - es gibt Leckeres - Veredeltes und auch Rezepte!

Mehr Informationen gerne auch über: Wild auf Wild 

 Der Hegering Hohenwestedt und Aukrug haben folgende Ansprechpartner in Sachen Wildfleisch:


10 Gründe für den Genuss von Wildfleisch:

  1. Wildbret ist das gesündeste Fleisch, da Wild wählerisch ist und nur natürliche Äsung in Wald und Flur aufnimmt.
  2. Wildbret ist frei von verfütterten Hormonen.
  3. Wildbret enthält keinerlei Stoffe aus verabreichten Medikamenten.
  4. Wildbret ist schmackhaft und bietet je nach Art - Reh, Hase, Kaninchen, Fasan, Ente, Hirsch, Damwild usw. - reichliche Abwechslung.
  5. Es eignet sich sehr gut für alle Zubereitungsarten, selbst zum Räuchern.
  6. Durch die natürliche Lebensweise des Wildes sind keine Fettansammlungen vorhanden. Das Fleisch ist mager und daher gesundheitlich gut verträglich.
  7. Wildbret enthält - ebenso wie Fisch - ungesättigte Omega-3-Fettsäuren und nicht wie alles andere Fleisch gesättigte Omega-6-Fettsäuren, was zur Vorbeugung gegen Herzinfarkte und   andere Gefäßerkrankungen unschätzbar wichtig ist.
  8. Die Ausscheidung der über die  Äsung aufgenommenen radioaktiven Stoffe durch den Tschernobyl-Unfall erfolgte viel rascher als angenommen. Die biologische Halbwertzeit beträgt  nicht wie angenommen 70, sondern nur 20 Tage.
  9. Wildbretverzehr ist auch nach  Tschernobyl ungefährlich. 
  10. Die Strahlenschutzkommission hat nie eine Notwendigkeit für Grenzwerte bei Wildbret gesehen. Die 600 Becquerel/kg sind nur eine importbeschränkende Maßnahme. In Frankreich gelten 2000 bq/kg, in der Schweiz 3000 bq/kg und in Schweden 3200 bq/kg als Grenzwert. 

Quelle: https://wildfleisch-aus-der-region.de/10-gruende-warum-wildfleisch-so-gut-ist/